Leistung

Allergien

Eine Allergie entsteht, wenn das Immunsystem fehlgeleitet ist. Fälschlicherweise reagiert es auf eine Substanz, die normalerweise unschädlich für den Körper ist. 

Diese Substanz auf die der Körper reagiert, nennt man Allergen. Wenn das Tier zum ersten Mal mit einem Allergen in Kontakt kommt, erkennt das Immunsystem es nicht richtig und bildet spezielle Antikörper dagegen. Das dieser Kontakt problematisch war, bekommt man oft erst viel später mit. 

Bei wiederholtem Kontakt mit dem Allergen, lösen diese Antikörper dann eine allergische Reaktion aus. Das Immunsystem reagiert, um den vermeintlichen Eindringling zu bekämpfen, indem es Histamin und andere chemische Stoffe freisetzt. Diese Stoffe verursachen dann typische allergische Symptome wie Juckreiz, Niesen, Rötung der Haut oder sogar Atembeschwerden.

Um der überschießenden Immunreaktion aus dem Weg zu gehen, versucht man dem Allergen auszuweichen indem man es meidet, oder wenn das nicht reicht, wird das Immunsystem mittels Medikamenten gebremst um die Abwehrmechanismen herunterzufahren. Das ist auch in einigen Fällen nötig.

Die meisten Besitzer der Allergiepatienten haben schon vieles ausprobiert. Angefangen bei zahlreichen Futterumstellungen, über irgendwas das nicht gewirkt hat, bis hin zu Medikamentengaben. 

Das Ziel einer regulierenden Allergiebehandlung klingt in den meisten Ohren sehr erstrebenswert. Man muss aber ehrlicherweise dazu sagen, dass es nicht DAS EINE MITTEL gibt.

Die Behandlung einer Allergie besteht aus mehreren Faktoren und ist immer individuell. Je nach dem wie stark die Symptome sind und wie lang sie schon bestehen, kann eine Regulationstherapie recht viel Zeit in Anspruch nehmen. Wichtig ist noch zu unterscheiden, ob es sich bei den Symptomen wirklich um eine Allergie handelt, um eine Unverträglichkeit oder „einfach“ um eine Überlastung des Stoffwechsels.

Melden Sie sich gern, für ein kostenfreies Analysegespräch um zu schauen, ob wir den Weg gemeinsam gehen können.