Darmsanierung

Darmsanierung

Es gibt einige Indikationen, die eine sogenannte Darmsanierung sinnvoll machen.

Darunter z.B. Ungleichgewichte bei den Darmbakterien (Dysbakterien), oder eine undichte Darmschleimhaut (Leaky Gut).

Was ist eine Dysbakterie?

Eine Dysbakterie im Darm bezieht sich auf eine gestörte oder unausgewogene Zusammensetzung der Darmflora, also der Mikroorganismen (Bakterien), die sich im Darm befinden. Im gesunden Zustand besteht die Darmflora aus einer Vielzahl von verschiedenen Bakterienarten, die das Verdauungssystem unterstützen und wichtige Funktionen für die Gesundheit und das Immunsystem ausüben.

Eine Dysbakterie kann auftreten, wenn sich das Gleichgewicht der Darmflora aufgrund verschiedener Faktoren verschiebt. Zu diesen Faktoren gehören beispielsweise eine unausgewogene Ernährung, Stress, die Verwendung von Antibiotika, Infektionen oder chronische Krankheiten. Durch diese Verschiebung können schädliche Bakterienarten überhandnehmen, während nützliche Bakterienarten unterrepräsentiert sind.

Eine Dysbakterie im Darm kann zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen, wie z.B. Verdauungsstörungen, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung. Darüber hinaus wird vermutet, dass eine gestörte Darmflora mit anderen Erkrankungen wie Allergien, Autoimmunerkrankungen, psychischen Störungen oder Übergewicht in Zusammenhang stehen kann.

Was ist Leaky Gut?

Leaky Gut, auch als erhöhte Darmpermeabilität (Duchlässigkeit), ist eine Erkrankung, bei der die Dünndarmschleimhaut beschädigt ist und Toxine und Bakterien aus dem Darm in den Blutkreislauf gelangen. Der Darm fungiert normalerweise als Barriere und kontrolliert, welche Substanzen in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Wenn die Schleimhaut geschädigt ist, kann dies zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen.

Zu den häufigsten Symptomen im Zusammenhang mit einem undichten Darm gehören Blähungen, Müdigkeit, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Hautprobleme, systemische Entzündungen und Autoimmunerkrankungen.

Nach einer umfassenden Diagnostik besteht die Behandlung von Leaky Gut in der Regel aus einer Umstellung der Ernährung, Vermeidung der Auslösenden Faktoren und einem gezielten Aufbau der Darmflora.

Auch nach, oder bei wieder kehrendem Parasitenbefall oder Wurmkuren kann eine Darmsanierung erforderlich sein.